Startseite

Neueste Mitteilungen

  • 04.11.2016
    Gemeindeversammlung vom 4. November 2016

    Beschlüsse
    mehr ...

  • 26.09.2016
    Trinkwasser

    Information zur Trinkwasserqualität
    mehr ...

Gemeinderat Markus Dietrich
Markus Dietrich
Gemeinderat

Advent

Die Abende werden länger, man hetzt und merkt, dass es nicht mehr lange dauert, bis sich das Jahr zur Neige wendet. Man möchte noch rasch die Pendenzen abbauen. Wie wäre es, sich stattdessen während der Adventzeit Gedanken zu unserem Leben zu machen. Wieso fragen wir unseren Körper nicht einmal, wie es ihm geht? Spüren wir ihn, ist er wohl, wie wir mit ihm umgehen? Vielleicht möchte er wissen, warum wir ihn immer hetzen? Wieso sind die Weihnachtspost erledigen, mailen, facebook und whatsapp immer wichtiger als er?
Wie wäre es, wenn wir uns während der Adventszeit vermehrt Zeit nehmen würden, es uns einfach gemütlich zu machen, die Kerze des Adventskranzes oder eine schöne Kerze anzuzünden? Während wir dem Schein der Kerze zuschauen und unsere Lieblingsmusik hören, kämen wir zur Ruhe. Ich bin sicher, dein Körper würde sich freuen. Wie wäre es, wenn wir, anstatt TV, Internet, Social Medias zu konsumieren, uns entspannen und wieder einmal ein Buch lesen oder gar unseren Kindern, Enkeln eine Geschichte vorlesen würden?
In diesem Jahr gibt es in Kiesen wieder beleuchtete Adventsfenster. Jeden Tag wird an einem Ort in unserer Gemeinde ein Fenster geöffnet. Herzlichen Dank den fleissigen Kiesnern und Kiesnerinnen, die sich dieses Jahr die Mühe machen, „ihr“ Fenster zu zeigen. Erfreut Euch daran, erfreut Euch aber auch an den glänzenden Augen der Kinder. Viele interessante Gespräche und neue Bekanntschaften sind schon vor einem solchen Fenster bei Tee oder Glühwein entstanden. Ich freue mich schon heute auf solche Treffen.
Vielleicht machen Sie sich auch Gedanken über unsere schöne Gemeinde. Geniessen Sie unsere ländliche Idylle, das Plätschern unserer Bäche und Gewässer, aber auch das Rauschen unserer Wälder. In anderen Ländern herrscht Krieg, Gewalt, Vertreibung und Einschränkung der persönlichen Freiheiten. Was unseren Nachbarn in Italien mit den verheerenden Erdbeben passiert ist, ist unfassbar. War das höhere Gewalt oder hat das auch mit unserem Umgang mit der Natur zu tun? Wie wäre es, dieses Jahr statt Weihnachtsgeschenken den Opfern des Erdbebens in Italien mit einer Spende zu helfen? Seien wir in Gedanken bei all denen, die es nicht so gut haben.
Ich wünsche Euch allen schon heute eine schöne und besinnliche Adventzeit.

Markus Dietrich
Gemeinderat

code & design by eMeidi.com